Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Sprache wählen

Januar 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  01 02 03 04 05 06
07 08 09
10
11 12 13
14 15 16
17
19 20
21 22 23 24
25
26
27
28 29 30 31  

Rückmeldung als DoktorandIn

Semester-/Studienbeiträge

Promotionsstudierende zahlen bei der Einschreibung und danach vor Beginn jedes weiteren Semesters (Rückmeldung) den Semesterbeitrag. Das Ende der Rückmeldefrist finden Sie hier. Information zum NRW-Semesterticket.

Rückmeldung nach dem achten Semester

Gemäß § 4 Abs. 2 der zurzeit gültigen Einschreibungsordnung der BUW vom 03.05.2012 können Doktorandinnen und Doktoranden bis zum Ende des Semesters, in denen ihnen die Promotionsurkunde ausgehändigt wird, höchstens jedoch für acht Semester, als Studierende eingeschrieben werden.

In Ausnahmefällen ist nach dem achten Semester eine Verlängerung der Immatrikulationsdauer um bis zu vier Semester möglich. Hierfür ist dem Studierendensekretariat spätestens bis zum Ablauf der entsprechenden Rückmeldefrist ein schriftlicher Nachweis des Erfordernisses der weiteren Einschreibung des Betreuers/der Betreuerin vorzulegen.

Das ZGS bietet ein Formular für die Einschreibung nach dem achten Semester an:

Eine Einschreibung als Doktorandin oder Doktorand über diesen Zeitraum von 12 Semestern hinaus setzt bei jeder Rückmeldung die Vorlage einer schriftlichen Stellungnahme (siehe unten) des zuständigen Promotionsausschusses voraus. Auch diese muss spätestens bis zum Ablauf der entsprechenden Rückmeldefrist im Studierendensekretariat vorgelegt werden.

Das ZGS bietet ein Formular für die Einschreibung nach dem zwölften Semester an:

Ausländische Promovierende, die ihren vorherigen Studienabschluss im Ausland erworben haben, müssen sowohl die Begründung des Betreuers/der Betreuerin (nach dem achten Semester) als auch die Stellungnahme des Promotionsausschusses (nach dem zwölften Semester) dem Akademischen Auslandsamt vorgelegen.