Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Dr. Julian Hanebeck

Anglistik

Telefon: 0202 439-2089
Fax: 0202 439-3683
E-Mail: hanebeck{at}uni-wuppertal.de

Titel der Dissertation

Understanding Metalepsis: The Hermeneutics of Narrative Transgression"

 

 

 

Vortragstätigkeit

 

„Narratology and Hermeneutics: the Dialectic of Belonging and Distanciation“, International Conference on Narrative, 26. – 30. Juni, Manchester.

„‘Look At Your Own Mind to See Whether it Is Like that or Not: Metaleptic Transgressions in the Bardo Thodol“, Postclassical Narratology. Cultural, Historical, and Cognitive Aspects of Narrative Theory, 4. Wuppertaler Graduiertenforum Narratologie, 23. – 25. Juni 2013, Wuppertal.

„Metaleptic Mimesis: The Presence of the Represented“, International Conference on Narrative, 15.  – 17. März, Las Vegas.

„Die Aporien des Jetzt und der ‚unzeitliche Raum der Erzählung als Text‘: Eine Simultaneität von Zeiten in Tristram Shandy“, Zeit(en) erzählen: Narrative Verfahren – komplexe Konfigurationen, 2. Wuppertaler Graduiertenforum Narratologie, 8. – 10. Juli 2011, Wuppertal.

„Metaleptic Identities in Angela Carter’s Fiction“, International Conference on Narrative, 15. – 17. April 2011, Washington.

„Die Negativität der hermeneutischen Erfahrung: Metaleptische Brüche in Laurence Sternes Roman Tristram Shandy (1759 – 1766)“, Gadamer’s Influence on the Humanities, 27. – 30. August 2010, Leiden.

„Der Roman der Freiheit: Laurence Sternes Tristram Shandy“, Philosophisches Café, 10. Mai 2010, Wuppertal.

 

         

Publikationen

 

„Die Aporien des Jetzt und der ‚unzeitliche Raum der Erzählung als Text‘: Eine Simultaneität von Zeiten in Tristram Shandy.Zeit(en) erzählen: Narrative Verfahren – komplexe Konfigurationen. Hrsg. Antonius Weixler und Lukas Werner. Berlin: De Gruyter, erscheint 2014.

„‚Mapping sounds and images onto worlds‘: Die magisch-realistische storyworld im Film.“ Erzählen mit Bild und Ton. Hrsg. Andreas Blödorn und Sandra Heinen. Berlin: de Gruyter, erscheint 2014. (mit Maria Leopold)

„Lernberatung in der Studieneingangsphase: Das Kleingruppenkonzept der Bergischen Universität Wuppertal am Beispiel des Faches Anglistik/Amerikanistik.“ Zeitschrift für Beratung und Studium, 3 (2013): 82-86. (mit Daniela Maas)

„Der ontologische Rahmen von (Re-)Medialisierungen: Metaleptische Echos in Mark Z. Danielewskis House of Leaves.“ Medialisierung des Erzählens im englischsprachigen Roman der Gegenwart. Hrsg. Ansgar Nünning und Jan Rupp. Trier: WVT, 2011. 203 – 217.

„A Polyphony of Voices: Free Indirect Discourse, Focalization, and Embedded Narrative in James Joyce’s ‚The Dead‘.“ Literatur in Wissenschaft und Unterricht, 37:2 (2006): 117-132.

 

 “A Polyphony of Voices: Free Indirect Discourse, Focalization and Embedded Narrative in James Joyce’s ‘The Dead.’” Literatur in Wissenschaft und Unterricht 37, ii (2004): 117-33.

           

Sonstige wissenschaftliche Aktivitäten/Mitgliedschaften

In Bearbeitung