Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Carmen Lăcan M.A.

Germanistik

E-Mail: carmen_lacan{at}yahoo.com

Kurzbiographie

  • 1999-2004 –  Studium der Rumänistik und Germanistik an der Universität Bukarest, Fakultät für Philologie
  • 10/2002- 03/2003 –  Studium der Germanistik und der Allgemeinen Literaturwissenschaft an der Universität Essen (DAAD-Stipendium)
  • 2005-2006 – Masterstudiengang im Bereich Allgemeine Literaturwissenschaft, Kulturtheorie und Vergleichende Literatur an der Universität Bukarest
  • 2007-2008 –  wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Allgemeine Literaturwissenschaft an der Fakultät für Philologie, Universität Bukarest
  • seit Oktober 2008 –  Promotion an der Bergischen Universität Wuppertal im Bereich Germanistik
  • 01.02.2010 bis 30.04.2012  Grundstipendium der Graduiertenförderung der BUW

 

Titel und Abstract des Dissertationsprojekts

 In Bearbeitung

 

Vortragstätigkeit

Datum:    08.07.2011
Titel:    »Zum Verhältnis von Zeit und Figur. Die Konfiguration der Figur durch die Zeit«, »Zeit(en) erzählen: Narrative Verfahren – komplexe Konfigurationen«, 2. Wuppertaler Graduiertenforum Narratologie, Wuppertal
   
Datum:    15.06.2012
Titel:    »Transworld characters. Interferenzen zwischen Welten und ihre Einflüsse auf die Figurengestaltung«, »Welten erzählen. Narrative Evokation des (Un-)Möglichen«, 3. Wuppertaler Graduiertenforum Narratologie, Wuppertal
   

Publikationen

Datum:    1996
Aufsatz:    »Die Ballade „Miorita“ als Bestimmung der Volksidentität«. In Die rumänische Sprache und Literatur, Nr. 3/1996, S. 28-30
   
Datum:    2012
Rezension:    »Alte und neue Problemaspekte der Figur. Zu einem medienübergreifenden Versuch einer Begriffsbestimmung der Figur«. [Rezension zu Jens Eder / Fotis Jannidis / Ralf Schneider (Hg.): Characters in Fic¬tional Worlds. Understanding Imaginary Beings in Literature, Film, and Other Media. Berlin 2010]. In: DIEGESIS. Interdisziplinäres E-Journal für Erzählforschung/ Interdisciplinary E-Journal for Narrative Research 1.1. (2012). 85-89


Datum:    In Vorbereitung
Aufsatz:   »Figur und Zeit. Die Konfiguration der Figur durch die Zeit als temporale Identitätskonstruktion in Max Frischs Stiller«. In: Antonius Weixler/Lukas Werner (Hg.): Zeit(en) erzählen. Ansätze – Aspekte – Analysen.
   
Datum:    In Vorbereitung
Aufsatz:    »Transworld characters und Interferenzen zwischen Welten«. In: Christoph Bartsch/Frauke Bode (Hg.): Welten erzählen.  Narrative Evokation des Unmöglichen.






 

Sonstige wissenschaftliche Aktivitäten/Mitgliedschaften

  • Mitglied der „Arbeitsgemeinschaft Erzählforschung“ des Zentrums für Erzählforschung (ZEF) an der Bergischen Universität Wuppertal