Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

„Kooperative Promotionen“ bezeichnen diejenigen Promotionsverfahren an den Universitäten und promotionsberechtigten Hochschulen, an denen Fachhochschulen beteiligt sind. Bei der Handhabung kooperativer Promotionen orientiert sich die Bergische Universität Wuppertal an der Empfehlung der Hochschulrektorenkonferenz (HRK). Diese finden Sie hier.

In allen Fakultäten der Bergischen Universität können Professorinnen und Professoren von Fachhochschulen als Betreuer, Gutachter und Prüfer im Promotionsverfahren mitwirken. Die Promotionsordnungen der Bergischen Universität legen die Verfahrensstandards für die Kooperationsmodelle fest (Professorinnen und Professoren der Fachhochschulen erhalten als in verschiedenen möglichen Rollen Mitwirkende einen klaren Status im Verfahren; Promovierende von der Fachhochschule sind rechtlich den Promovierenden der Bergischen Universität gleichgestellt und haben den gleichen Zugang zu Weiterbildungsangeboten).
Die Promotionsordnungen der Fakultäten der Bergischen Universität finden Sie hier.

Fachhochschulen werden auch im Rahmen von Kooperationsverträgen in die Betreuung von Promovierenden in Promotionsprogrammen eingebunden. Die Pressemitteilung zu einer 2013 geschlossenen Kooperationsvereinbarung mit der Fachhochschule Münster finden Sie hier.

Das Zentrum für Graduiertenstudien informiert Sie gerne über die Möglichkeit einer kooperativen Promotion an der Bergischen Universität.


Ansprechpartner:
Dr. Julian Hanebeck
Geschäftsführer
Raum P.08.12
Tel.: 0202 439-2089
hanebeck{at}uni-wuppertal.de