Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Geistes- , Sozial und Gesellschaftswissenschaften:

ADAMAS Stiftung Götz Hübner für interkulturelle Studien am griechisch-deutschen und polnisch-deutschen Beispiel

Die ADAMAS Stiftung Götz Hübner unterstützt die Arbeit und Publikation „wissenschaftliche[r] und literarische[r]“ Promotionsprojekte, die deutsch-polnischer oder deutsch-griechischer Literatur thematisieren. Besonders gefördert werden „interkulturelle Studien zur “Sattelzeit”, vor, während und nach der Französischen Revolution, und zur Gewinnung einer neuen europäischen Identität nach den Geschichtsbrüchen des 20. Jahrhunderts.“ Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Dr. Röhling-Stiftung

Unterstützung der Deutsch-Bulgarischen Gesellschaft zur Förderung der Beziehungen zwischen Deutschland und Bulgarien e. V. für Druckkostenzuschüsse zu wiss. Publikation im Bereich der Slavistik & Bulgaristik. Weitere Informationen erhalten Sie hier.

FONTE Stiftung

Bei der FONTE Stiftung können sich Promovierende im geisteswissenschaftlichen Bereich bewerben, um Zuschüsse zu den Druckkosten für ihre Dissertation zu erhalten. Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Franz-Marie-Christinen Stiftung

Die Stiftung gewährt Druckkostenzuschüsse für Dissertationen, bevorzugt für solche, die sich Themen wie "Thurn und Taxis", "Postgeschichte", "Adelsgeschichte" etc. widmen. Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Franz-und-Eva-Rutzen-Stiftung
Die Stiftung fördert Wissenschaft und Forschung auf dem Gebiet der Archäologie. Sie unterstützt dabei Publikationen und gewährt Druckkostenzuschüsse. Weitere Informationen erhalten Sie hier.
 
Geschwister Boehringer Ingelheim – Stiftung für Geisteswissenschaften
Arbeiten, für die ein Druckkostenzuschuss beantragt wird, sollten im weitesten Sinne dem deutschsprachigen Kulturkreis verbunden sein – sei es, dass der/ die AutorIn oder HerausgeberIn dort lebt, der behandelte Gegenstand in diesen Bereich fällt oder dass der Band in einem deutschen, österreichischen oder Schweizer Verlag erscheint. Die Veröffentlichung von Dissertationen fördert die Stiftung nur dann, wenn die Gutachter die Arbeit mit summa cum laude oder magna cum laude bewertet haben. Weitere Informationen erhalten Sie hier.
 
Georg Strecker Stiftung 
Die Georg Strecker Stiftung konzentriert sich auf die Förderung von theologischer Wissenschaft und Theologie, u.a. durch die Vergabe von Druckkostenzuschüssen für überdurchschnittliche wissenschaftliche Leistungen. Weitere Informationen finden Sie hier.

Gerda Henkel Stiftung

Druckkostenbeihilfen werden von der Stiftung für besonders erfolgreiche und bereits von der Stiftung geförderte Projekte bewilligt. Gefördert werden insbesondere Forschungsarbeiten aus den Bereichen

  • Archäologie
  • Geschichtswissenschaften
  • Historische Islamwissenschaften
  • Kunstgeschichte
  • Rechtsgeschichte
  • Ur- und Frühgeschichte
  • Wissenschaftsgeschichte

Weitere Informationen finden Sie hier.

Gerda-Weiler-Stiftung für feministische Frauenforschung e.V.

Gefördert werden kann laut Satzung die interdisziplinäre Forschungstätigkeit von Frauen, insbesondere außerhalb des universitären Bereichs. Druckkostenzuschüsse werden vorrangig danach vergeben, wenn ansonsten eine Forschungsarbeit, die die ürbrigen Kriterien der Stiftung erfüllt, aus Geldmangel nicht verlegt werden könnte. Ein Finanzierungsplan und eine Vereinbarung mit einem Verlag (auch Selbstverlegung) sind beizulegen. Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Gertrud-und-Alexander-Böhlig-Stiftung

Die Stiftung vergibt Promotions- und Habilitationsstipendien und fördert Vortragsreihen an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg und an der Eberhard-Karls-Universität Tübingen. Ebenso vergibt sie Beihilfen an Institutionen für die Anschaffung von christlich-orientalischer Literatur sowie Druckkostenbeihilfen. Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Helmuth von Glasenapp-Stiftung

Aufgabe der zum Gedächtnis des Indologen Helmuth von Glasenapp gegründeten und aus seinem Nachlass errichteten Stiftung ist die Förderung der deutschen Indienforschung, insbesondere durch den Druck von kulturhistorischen Werken. Weitere Informationen erhalten Sie hier.
Johanna und Fritz Buch Stiftung
Die Johanna und Fritz Buch Gedächtnis-Stiftung vergibt Druckkostenzuschüsse für Dissertationen und Habilitationen in den Geistes-, Gesellschafts- und Rechtswissenschaften. Die Stiftung hat keine eigene Homepage. Anschrift: Anschrift: Johanna und Fritz Buch Gedächtnis-Stiftung, c/o Notariat Bergstraße, Herrn Dr. Axel Pfeifer, Bergstraße 11, 20095 Hamburg, Telefon: 040-30 20 06 14 (vormittags), Fax: 040-30 20 06 - 0. Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Richard Stury Stiftung

Die Stiftung fördert Arbeiten im Bereich der Kunst- und Geisteswissenschaften. Sie gewährt Druckkostenzuschüsse für wissenschaftliche Publikationen. Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Trebuth-Stiftung zur Nachwuchsförderung in der Philosophie

Zweck der Stiftung ist die Förderung von Wissenschaft und Forschung im Bereich der Philosophie. Die Förderung soll vorrangig dem wissenschaftlichen Nachwuchs zugutekommen.
Förderung des Instituts für Philosophie an der Universität Greifswald
Im Rahmen des Nord- und osteuropäischen Forums werden unter der Leitung von Professor Werner Stegmaier Kurzzeitstipendien an ausländische Studierende zu Forschungsaufenthalten am Institut für Philosophie der Universität Greifswald vergeben sowie Druckkostenzuschüsse für Dissertationen gewährt. Weitere Informationen erhalten Sie hier.

 

Human- und Sozialwissenschaften:

Friedrich-Stammberger-Stiftung

Der Stiftungszweck wird verwirklicht insbesondere durch Gewährung von Druckkostenzuschüssen zur Veröffentlichung geowissenschaftlicher Beiträge in den Publikationen der DGGV. Weitere Informationen erhalten Sie hier.

 

Materialwissenschaften:

Emil und Arthur Kießling Stiftung für Papyrusforschung

Die Stiftung fördert die Papyrusforschung an Universitäten. Sie gewährt Sachmittel, Druckkostenzuschüsse für wissenschaftliche Publikationen und Reisekostenzuschüsse, z.B. Universität Heidelberg: Förderung der Datenbank 'Papyrologie'; Universität Leuven: Förderung der Arbeiten an der 'Prosographia Ptolemaica'; Universität Leiden: Förderung der Arbeiten an der Berichtigungsliste der Griechischen Papyrusurkunden aus Ägypten. Weitere Informationen erhalten Sie hier.

 

Musikpädagogik:

Gisela und Peter W. Schatt Stiftung

Die Stiftung vergibt Promotionsstipendien in Höhe von 1000,00 € monatlich für maximal vier Jahre. Wird die Dissertation in dieser Zeit nicht abgeschlossen, ist das Stipendium zurückzuzahlen. Ferner können Druckkostenzuschüsse und Gelder zur gezielten Materialbeschaffung vergeben werden. Weitere Informationen erhalten Sie hier.

 

Rechts- und Wirtschaftswissenschaften:

Arbeitskreis Wirtschaft und Recht des Stifterverbands

Zweimal im Jahr unterstützt der Arbeitskreis des Verbands herausragende Promotionsarbeiten „auf dem Gebiet des Handels-, Gesellschafts-, Wirtschafts- und Arbeitsrechts“, die mit einem summa cum laude abschließen, mit einem Druckkostenzuschuss. Weitere Informationen erhalten Sie hier.

DZ Bank Stiftung

Die DZ BANK Stiftung fördert herausragende wissenschaftliche Projekte, die einen direkten Bezug zum Genossenschafts- oder Bankwesen aufweisen. Unter anderem gewährt die Stiftung auch Druckbeihilfen. Nähere Informationen finden Sie hier.

Esche Schümann Commichau Stiftung

Zweck der Stiftung ist die Förderung der Ausbildung in den rechts-, wirtschafts- und steuerberatenden Berufen, vornehmlich auf dem Gebiet des Wirtschaftsrechts u.a. durch Zahlung von Zuschüssen zu den Druckkosten von Dissertationen und anderen wissenschaftlichen Arbeiten. Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Stiftung Kapitalmarktforschung für den Finanzstandort Deutschland

Die Stiftung Kapitalmarktforschung für den Finanzstandort Deutschland vergibt die folgenden Fördermittel für herausragende, praxisnahe Forschungsarbeiten zu Fragen des Kapitalmarktes, vorzugsweise mit Bezug zum Verbriefungsmarkt:

  • Förderpreis der Stiftung Kapitalmarktforschung für den Finanzstandort Deutschland
  • Dissertationsstipendium der Stiftung Kapitalmarktforschung für den Finanzstandort Deutschland
  • Druckkostenzuschuss der Stiftung Kapitalmarktforschung für den Finanzstandort Deutschland

Weitere Informationen finden Sie hier.

Stiftung Kapitalmarktrecht für den Finanzstandort Deutschland

Die Stiftung Kapitalmarktrecht für den Finanzstandort Deutschland vergibt die folgenden Fördermittel für herausragende, praxisnahe Forschungsarbeiten zu Fragen des Kapitalmarktes, vorzugsweise mit Bezug zum Verbriefungsmarkt:

 

  • Förderpreis der Stiftung Kapitalmarktrecht für den Finanzstandort Deutschland
  • Dissertationsstipendium der Stiftung Kapitalmarktrecht für den Finanzstandort Deutschland
  • Druckkostenzuschuss der Stiftung Kapitalmarktrecht für den Finanzstandort Deutschland

Weitere Informationen finden Sie hier.

Stiftung "Geld und Währung"

Die Stiftung dient nach § 2 der Satzung der Förderung der wirtschaftswissenschaftlichen und juristischen Forschung, insbesondere auf dem Gebiet des Geld- und Währungswesens.

Für die Veröffentlichung der Forschungsergebnisse können Druckkostenzuschüsse gewährt werden. Weitere Informationen finden Sie hier.

Stiftung Unternehmensfinanzierung und Kapitalmärkte für den Finanzstandort Deutschland

Die Stiftung Unternehmensfinanzierung und Kapitalmärkte für den Finanzstandort Deutschland vergibt die folgenden Fördermittel für herausragende, praxisnahe Forschungsarbeiten zu Fragen der Unternehmensfinanzierung und Kapitalmärkte:

 

  • Förderpreis der Stiftung Unternehmensfinanzierung und Kapitalmärkte für den Finanzstandort Deutschland
  • Dissertationsstipendium der Stiftung Unternehmensfinanzierung und Kapitalmärkte für den Finanzstandort Deutschland
  • Druckkostenzuschuss der Stiftung Unternehmensfinanzierung und Kapitalmärkte für den Finanzstandort Deutschland

Weitere Informationen finden Sie hier.

 

Verkehrswissenschaften

Dipl.-Ing. Lindow Stiftung
Die Stiftung vergibt Druckkostenzuschüsse für Publikationen auf dem Gebiet des öffentlichen Personennahverkehrs. Weitere Informationen erhalten Sie hier.