Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Alexander von Humboldt Stiftung

Die Alexander von Humboldt-Stiftung gewährt "Druckkostenbeihilfen für Buchpublikationen zur Veröffentlichung von Forschungsergebnissen [...], die in unmittelbarem Zusammenhang mit einer Förderung durch die Alexander von Humboldt-Stiftung, insbesondere im Ergebnis eines Forschungsaufenthaltes in Deutschland, entstanden sind." Alternativ zur Buchpublikation fördert die Stiftung auch Open-Access-Publikationen. Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Barbara-Wengeler-Stiftung

Nach ihrer Satzung verwirklicht die Barbara-Wengeler-Stiftung den Stiftungszweck, nämlich "den wissenschaftlichen Nachwuchs im Bereich der Forschung auf den Gebieten der Vernetzung und des Austauschs zwischen Philosophie und den Neurowissenschaften, insbesondere Neurologie, Neurophysiologie, Neuropsychologie und Neuropsychiatrie, zu fördern", auch durch die Gewährung von Druckkostenzuschüssen.

Die Stiftung fördert die Veröffentlichung von Dissertationen und Habilitationsschriften oder sonstigen Publikationen auf den genannten Gebieten durch Drucklegung in herkömmlicher Weise und/oder digitale Medien (z.B. CD-Rom, DVD, Open Access). Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Deutscher Akademikerinnenbund (DAB)
Der Bund unterstützt Akademikerinnen jeglicher Fachrichtung. Der Ausschuss fördert wissenschaftliche Publikationen in einem deutschen Verlag durch einen (verlagsunabhängigen) Druckkostenzuschuss (bis zu 500 Euro) und bietet die Möglichkeit, die Publikation in der eigenen wissenschaftlichen Reihe im LIT-Verlag (Münster/ Hamburg/ London) aufzunehmen (ohne Übernahme der Druckkosten). Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)
Wenn Sie Mitglied in einem Graduiertenkolleg sind, können Sie an den Publikationsmitteln partizipieren, die im Rahmen des Graduiertenkollegs zur Verfügung stehen. Über die Vergabe der Mittel entscheidet das Graduiertenkolleg und die es tragenden Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler. Sind Sie nicht Mitglied in einem Graduiertenkolleg, ist es zwar nicht grundsätzlich ausgeschlossen, von der DFG eine Druckkostenbeihilfe für eine Dissertation zu erhalten, aber die Hürden sind hoch. Die Förderung von Dissertationen ist nur in besonders begründeten Ausnahmefällen möglich; Antragsvoraussetzung ist die Bewertung mit der nach der jeweiligen Promotionsordnung möglichen Höchstnote. Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Deutsche Hochschulstiftung

Die Deutsche Hochschulstiftung ist eine gemeinnützige Stiftung für Studium und Lehre. Die Stiftung gewährt Zuschüsse zu Druckkosten von Promotionsarbeiten in allen Fachgebieten. Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Fazit-Stiftung
Bei der Fazit-Stiftung können Sie sich für einen Druckkostenzuschuss für die Pflichtexemplare Ihrer Dissertation oder Habilitation bewerben, wenn eine Finanzierung von anderer Seite nicht möglich ist. Zudem kann separat eine Liste mit Verlagen angefordert werden, die verhältnismäßig preiswert Ihre Dissertation / Habilitation veröffentlichen. Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Fritz Thyssen Stiftung

Die Druckbeihilfe unterstützt die Publikation von wissenschaftlichen Ergebnissen, die aus bereits von der Fritz Thyssen Stiftung geförderten Vorhaben (Projekte, Tagungen, Stipendien, Reisebeihilfen) hervorgehen. Weitere Informationen finden Sie hier.

Gerda-Weiler-Stiftung e.V. für feministische Frauenforschung
Die Gerda-Weiler-Stiftung ist der feministischen Frauenforschung verpflichtet. Druckkostenzuschüsse können vorrangig dann vergeben werden, wenn eine Forschungsarbeit, die Kriterien der Stiftung erfüllt, aus Geldmangel aber nicht verlegt werden könnte. Forschungsgebiete sind: Anthropologie, Biologie, Geschichte, Kunst, Medizin, Musik, Philosophie, Religion, Sozialwissenschaften, Spiritualität sowie Sprach- und Literaturwissenschaft. Weitere Informationen finden Sie hier.

martha muchow.Stiftung

Die Stiftung fördert die Publikation von fertiggestellten Dissertationen nach erfolgreichem Abschluss der Disputation. Weitere Informationen erhalten Sie hier.

VG Wort

Die VG Wort fördert Wissenschaft und Forschung, u.a. durch die Gewährung von Druckkostenzuschüssen für die Erstveröffentlichung wissenschaftlicher Werke, die aufgrund hoher Spezialisierung und geringer Auflage ohne finanzielle Hilfe nicht erscheinen könnten.
Ein paritätisch aus VerlegerInnen und WissenschaftlerInnen zusammengesetzter Ausschuss befindet nach streng wissenschaftlichen Kriterien über die Vergabe der Zuschüsse. Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Wilhelm Hahn und Erben-Stiftung

Zweck der Stiftung ist die Förderung von Forschung und Lehre, insbesondere von Einrichtungen und Aufgaben der Goethe-Universität und der Philips-Universität Marburg durch die Gewährung von Druckkostenzuschüssen. Die Drucklegung von Dissertationen wird je nach Antragslage gefördert. Die Stiftung möchte Drucklegungen von Projekten fördern, die noch nicht veröffentlicht sind. Weitere Informationen finden Sie hier.