Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Promotionsvereinbarungen

Das Hochschulgesetz sieht in § 67 (Abs. 2, Satz 3) den Abschluss einer Promotionsvereinbarung vor, der von den Hochschulen zu gewährleisten ist. In Promotionsvereinbarungen werden gemeinsam vereinbarte Rechte und Pflichten sowohl der Promovierenden als auch der Betreuungsperson(en) festgehalten, um gegenseitige Erwartungen zu klären und ein für beide Seiten optimales und auf die individuellen Bedürfnisse abgestimmtes Betreuungsverhältnis zu gewährleisten.

Das ZGS stellt den Promovierenden der Bergischen Universität eine Musterpromotionsvereinbarung zur Verfügung, die sich an den Empfehlungen zur Erstellung von Betreuungsvereinbarungen der DFG orientiert. Wenn gewünscht, unterstützt das ZGS gerne die individuelle Ausgestaltung einer solchen Vereinbarung.

Eine Musterpromotionsvereinbarung finden Sie hier.

Die Empfehlungen zur Erstellung von Betreuungsvereinbarungen der DFG finden Sie hier.

Die Empfehlungen "Sicherung guter wissenschaftlicher Praxis" (DFG) finden Sie hier.

Die Promotionsvereinbarung des Instituts für Bildungsforschung in der School of Education der Bergischen Universität Wuppertal finden Sie hier.

Betreuungsvereinbarungen können vom Umfang sehr unterschiedlich sein. Sie sollten wenigstens (1) die Beteiligten, das (2) Thema der Dissertationsarbeit (ggf. Arbeitstitel), (3) die Zusage der bzw. des Promovierenden, regelmäßig über den Fortschritt des Promotionsvorhabens zu berichten und (4) umgekehrt die Zusage der bzw. des Betreuenden, sich regelmäßig über den Fortschritt des Promotionsvorhabens berichten zu lassen, enthalten.

Zusätzlich können Betreuungsvereinbarungen weitere Aspekte berücksichtigen. Hierzu zählen detaillierte Angaben zu Aufgaben und Pflichten von Promovierenden und Betreuenden, ein detaillierter Arbeits- und Zeitplan der Promotion, die Teilnahme an Weiterbildungen sowie Arbeitsbedingungen (Arbeitsplatz, Internetzugang, Laborzugang, sonstige Ressourcen).

Die Broschüre „Gemeinsam die Promotion gestalten - Handlungsempfehlungen für Betreuende“ des QualitätsZirkel Promotion finden Sie hier.