Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Projektförderung für Promovierende

Sie möchten allein oder im Team einen Expertenworkshop veranstalten, eine Tagung organisieren oder ein Buchprojekt realisieren?

Das ZGS fördert eigenständige Forschungsaktivitäten Promovierender, indem es sie bei der Planung und Durchführung von Gastvorträgen, Methodenworkshops oder anderen wissen­schaftlichen Projekten finanziell und organisatorisch unterstützt.

Ziele der ZGS-Projektförderung für Promovierende

Die Mittel der ZGS-Projektförderung für Promovierende sollen u. a. dazu beitragen,

  • die Vernetzung und den fachlichen Austausch von Promovierenden untereinander, von Promovierenden und PostdoktorandInnen aus Wuppertal und von anderen Universitäten im In- und Ausland zu fördern,
  • die Forschungsaktivität von NachwuchswissenschaftlerInnen zu erhöhen,
  • Promovierende im Promotionsprozess zu unterstützen,
  • die interdisziplinäre Vernetzung von (Nachwuchs-)WissenschaftlerInnen zu fördern,
  • Promovierenden den Erwerb von Schlüsselqualifikationen (z.B. organisatorische, kommunikative o.a. Kompetenzen) zu ermöglichen,
  • das wissenschaftliche Angebot an der Bergischen Universität zu erweitern,
  • die Außendarstellung der Bergischen Universität Wuppertal als Forschungseinrichtung zu verbessern.

Die Bewilligung von Mitteln für Projekte Promovierender efolgt als Einzelfallentscheidung. Für die Beantragung genügt ein relativ formloser Antrag, in dem das geplante Projekt mit allen nötigen Details beschrieben ist.

Für Rückfragen steht Frau Heike Dreps gern immer montags zur Verfügung (Tel.: 0202 439-2702; E-Mail: zgs{at}uni-wuppertal.de).