Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Stefan Gladbach

Wirtschaftswissenschaft

Raum: M.13.01
Telefon: 0202 439 3901
Fax: 0202 439 2464
E-Mail: gladbach{at}wiwi.uni-wuppertal.de
URL: Website

Kurzbiographie

Stefan Gladbach, geboren 1985, begann nach dem Abitur das Studium der Wirtschaftswissenschaft in Wuppertal und Phoenix (AZ) mit den Schwerpunkten „Internationales Management und Unternehmensentwicklung“. Neben Tätigkeiten als studentischer Mitarbeiter und Übungsleiter absolvierte er 2009 ein siebenmonatiges Praktikum im strategischen Marketing der Porsche AG

Seit 2010 ist er wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Gründungs- und Innovationsforschung und Promotionsstudent am UNESCO-Lehrstuhl für Entrepreneurship und Interkulturelles Management. In seiner Promotion widmet er sich dem Thema Unternehmensgründung aus einer qualitativ-heuristischen Perspektive.

Nebenberuflich ist er als Dozent für die Bereiche Lehre und Präsentation für verschiedene öffentliche Institutionen tätig und ist Lehrbeauftragter für Rhetorik an der Hochschule Bochum. Darüber hinaus unterstützt er seit vielen Jahren ehrenamtlich das elterliche Familienunternehmen in der Geschäftsführung, engagiert sich im Schumpeter School Alumni e.V. als Mentor sowie bei der studentischen Initiative Enactus als University Consultant.

 

Titel und Abstract des Dissertationsprojektes

Untersuchungsgegenstand der Dissertation sind die Herausforderungen akademischer Gründungen, die zum Niederlegen des vormals intensiv verfolgten Gründungsvorhabens führen. Die Forschungsfrage richtet sich auf die Ursachen, die dazu führen, dass sich Individuen zunächst ernsthaft und intensiv einem Gründungsvorhaben widmen, nach einiger Zeit jedoch die freie Entscheidung treffen, das Vorhaben abzubrechen. Dem jungen Forschungsfeld wird sich dabei aus einer qualitativ-heuristischen Perspektive gewidmet. Zur Erkenntnisgewinnung wurden narrative und problemzentrierte Interviews mit unterschiedlichen Zielgruppen wie Abbrechern, Gründern und Experten geführt und mit Hilfe qualitativer Auswertungsverfahren analysiert. Ziel des Forschungsprojekts ist es herauszufinden, welche Wirkungszusammenhänge die Entscheidung beeinflussen, ein Gründungsvorhaben abzubrechen und eine Typologisierung verschiedener Abbrechertypen aufzustellen. Die theoretische Fundierung der Forschungsvorhabens lehnt sich dabei an die Entscheidungstheorie, die sozial-kognitive Theorie sowie Überlegungen zur unternehmerischen Motivation an.

 

 

 

 

Vortragstätigkeit

In Bearbeitung

           

Publikationen

In Bearbeitung

                   

Sonstige wissenschaftliche Aktivitäten/Mitgliedschaften

 

 

  • Tätigkeit bei ENACTUS Wuppertal
  • Mitglied im Rheinischen FührungsColleg e.V.
  • Mitglied im Schumpeter School Alumni e.V.