Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Sofie Friederike Mevissen 1. Staatsexamen

Germanistik

E-Mail: friederike.mevissen{at}googlemail.com

 

Kurzbiographie

  • Abitur: Juni 2006
  • Erstes Staatsexamen für das Lehramt an Gymnasien/ Gesamtschulen in den Fächern Deutsch und Philosophie an der Bergischen Universität Wuppertal: Juli 2014
  • Erstes Staatsexamen im Drittfach Latein an der Bergischen Universität Wuppertal: Oktober 2015
  • Doktorandin an der Bergischen Universität Wuppertal im Fach Germanistik, betreut durch Herrn Prof. Dr. Andreas Meier: Seit April 2015             

 

Titel und Abstract des Dissertationsprojektes

Die Todesarten der Nachgeborenen. Ingeborg Bachmanns Todesarten-Projekt im Kontext
kontemporärer deutschsprachiger Postmemory-Literatur.

Die Texte des Todesarten-Projekts implizieren eine Vergegenwärtigung der Geschehnisse und der Folgen des Zweiten Weltkriegs und der Shoah, insofern sie auf tiefverwurzelte gesellschafs- und kulturgeschichtliche Implikaturen des 20. Jahrhunderts verweisen. In dieser Hinsicht repräsentier Bachmanns Schreiben eine Epochenperspektive insofern, als die Erinnerung der Ursprünge gegenwärtiger Identitätskrisen das Thema einer ganzen (Nachkriegs-)Generation von Autorinnen und Autoren ist.

Ausgehend von dem Phänomen der Vergegenwärtigung der vergangenen Gewaltgeschichte des 20. Jahrhunderts und der damit einhergehenden Frage nach personaler Identität ergeben sich Querverbindungen von Bachmanns Erinnerungspoetik zur kontemporären Erinnerungsliteratur.

 

Vortragstätigkeit

In Bearbeitung

           

Publikationen

In Bearbeitung

                   

Sonstige wissenschaftliche Aktivitäten/Mitgliedschaften

In Bearbeitung