Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Henrik Schürmann M. Sc.

Finanzwissenschaften

Kurzbiographie

  • Seit 11/2017: Promotion an der Bergischen Universität Wuppertal, Fakultät für Wirtschaftswissenschaft, Schumpeter School of Business and Economics, Lehrstuhl für Finanzwirtschaft und Corporate Governance

  • 09/2015: Master of Science, Wirtschaftsingenieurwesen, Karlsruher Institut für Technologie (KIT), Karlsruhe
  • 04/2013: Bachelor of Science, Wirtschaftsingenieurwesen, Karlsruher Institut für Technologie (KIT), Karlsruhe

Titel und Abstract des Dissertationsprojektes

Familiäre Hintergründe und die Persönlichkeit von Individuen können einen wichtigen Beitrag leisten, um beobachtetes Verhalten auf Finanzmärkten zu erklären. Es gilt beispielsweise als wissenschaftlich belegt, dass Erfahrungen aus der Kindheit einen Einfluss auf unsere späteren Entscheidungen im Leben haben können. Ob und in welchem Maß dies auch für professionelle Investoren gilt, die typischerweise eine hochwertige Ausbildung und jahrelange Berufserfahrung vorweisen können, ist bisher nicht klar. In meiner Dissertation zeige ich zum einen, dass US-Fondsmanager, die bis zu ihrem 19. Lebensjahr ein Elternteil durch Tod oder Scheidung verloren haben, signifikant weniger Risiko eingehen als solche aus intakten Elternhäusern. Zum anderen zeige ich, dass grundsätzliche Unterschiede in Bezug auf Eigenschaften und Vorstellungen zwischen in der Finanzindustrie tätigen Personen und anderen hochqualifizierten Arbeitnehmern sowie dem durchschnittlichen US-Bürger bestehen. Diese bergen vor allem bei der Verwaltung von Vermögen Konfliktpotenzial.

Vortragstätigkeit


In Bearbeitung


Publikationen


In Bearbeitung

     

Sonstige wissenschaftliche Aktivitäten/Mitgliedschaften

    
In Bearbeitung