Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Dr. Fernand Hörner

Romanistik, DVA Freiburg

URL: Website

Kurzbiographie

  • seit 5/08 Geschäftsführer am Frankreich-Zentrum der Universität Freiburg
  • 4/08 Forschungsstipendium am Zukunftskolleg der Universität Konstanz
  • 12/07 Abschluss der Promotion, Titel der Dissertation „L'ex-centric man. Die Behauptung des Dandys“ (summa cum laude)
  • 4/03-03/08 Wissenschaftlicher Angestellter an der BUW am Lehrstuhl von Frau Prof. Dr. Ursula Link-Heer (Romanistik und Komparatistik/ Literaturwissenschaft Französisch)
  • 7/02-11/07 Promotionsstudium
  • 10/97-6/02 Studium und Diplom für Literaturübersetzen (Note: sehr gut) an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (Romanistik, Anglistik, Germanistik), Titel der Diplomarbeit "Probleme des Übersetzens durch intertextuelle Spannungen in Marcel Aymés Les contes du chat perché" bei Frau Prof. Dr. Vittoria Borsò
  • 3/96-9/97 Studium der Germanistik, Romanistik, Musikwissenschaft an der Ruhr-Universität Bochum
  • 1/95-3/96 Zivildienst an der Musikschule Bochum
  • 5/94 Deutsch-französisches Abitur Hildegardis-Gymnasium Bochum

        

Titel und Abstract des Dissertationsprojektes

„L’ex-centric man. Die Behauptung des Dandys“
Gutachterinnen: Prof. Dr. Ursula Link-Heer (Wuppertal), Prof. Dr. Vittoria Borsò (Düsseldorf)

Meine Dissertation beschäftigt sich mit der Frage: Was ist ein Dandy? Während die klassischen l’homme et l’œuvre-Ansätze die Figur des Dandys als Amalgam von Autorintention, Werk und Leben sehen, wird hier der Versuch unternommen, den Dandy mit aktuellen Methoden der kulturwissenschaftlich informierten Literaturwissenschaft zu analysieren. Dadurch wird eine alternative Betrachtungsweise kanonisierter und nicht-kanonisierter Texte ermöglicht, welche eine Neubewertung des Genres der Anekdote impliziert. Der dezidiert archäologisch-diskurstheoretische Ansatz setzt sich kritisch mit Foucault, dem New Historicism und Jürgen Link auseinander, um Konzept und Theorie der „Behauptung“ zu erarbeiten. Dies führt zu einem neuen Bild des Dandys, das die bisherige Forschungslandschaft zu diesem Thema anregen möchte.

Sonstige wissenschaftliche Aktivitäten/Mitgliedschaften

  • Organisation von Kolloquien und Vorträgen am Frankreich-Zentrum der Universität Freiburg
  • Mitglied im Romanisten- und Frankoromanistenverband sowie in der Marcel-Proust-Gesellschaft