Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Carolin Gebauer M.A.

Anglistik

Raum: O.09.09
Telefon: 0202 439 2260
E-Mail: gebauer{at}uni-wuppertal.de

Kurzbiographie

  • seit 11/2014: wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für anglistische Literatur-, Kultur- und Medienwissenschaft  an der Bergischen Universität Wuppertal
  • seit 10/2014: Promotionsstudium im Fach Anglistik an der Bergischen Universität Wuppertal
  • 10/2011 - 09/2014: Masterstudium der English and American Studies (Literatur- und Kulturwissenschaften) an der Bergischen Universität Wuppertal
  • 01/2012 - 09/2014: Studentische Hilfskraft in der Redaktion des Interdisziplinären E-Journals für Erzählforschung DIEGESIS an der Bergischen Universität Wuppertal
  • 10/2011 - 07/2014: Tutorin im Fach Romanistik (französische Literaturwissenschaft und QPL) an der Bergischen Universität Wuppertal
  • 04/2010 - 09/2014: Studentische Hilfskraft am Lehrstuhl für anglistische Literatur-, Kultur- und Medienwissenschaft an der Bergischen Universität Wuppertal
  • 10/2007 - 07/2012: Bachelorstudium der Fächer Anglistik und Romanistik (1. Sprache: Französisch, 2. Sprache: Spanisch) an der Bergischen Universität Wuppertal und der Université de Toulouse II – Le Mirail
  • 06/2007: Erwerb der allgemeinen Hochschulreife (Abitur)

 

Titel und Abstract des Dissertationsprojektes

In Bearbeitung

Vortragstätigkeit

  • „‚Frozen in the headlights of the 21st century‘: Intermedial References in Spaced “ [Beitrag zum 5. Wuppertaler Graduiertenforum Narratologie zum Thema „Pop Narratology: Social, Historical and Political Aspects of Pop Cultural Narratives“, Bergische Universität Wuppertal, 19.-21. Juni 2014]

 

Publikationen

  • „Postclassical Narratology: Cultural, Historical, and Cognitive Aspects of Narrative Theory“. In: DIEGESIS. Interdisziplinäres E-Journal für Erzählforschung 2.2 (2013). 136-148. [Tagungsbericht zum 4. Wuppertaler Graduiertenforum Narratologie zum Thema „Postclassical Narratology: Cultural, Historical, and Cognitive Aspects of Narrative Theory“, Bergische Universität Wuppertal, 23.-25. Juni 2013]
  • „Von narratologies zu narratology – der Beginn einer neuen Phase in der postklassischen Erzählforschung? Jan Alber und Monika Fludernik kartographieren die postklassische Narratologie.“ In: DIEGESIS. Interdisziplinäres E-Journal für Erzählforschung 2.1. (2013). 142-147. [Rezension zu: Jan Alber und Monika Fludernik (Hg.): Postclassical Narratology: Approaches and Analyses. Columbus, OH: Ohio State UP, 2010]

 

Sonstige wissenschaftliche Aktivitäten/Mitgliedschaften

Lehrveranstaltungen

  • WS 2014/2015: Seminar „Introduction to Literary Studies“


Sonstige wissenschaftliche Aktivitäten

  • Leitung eines wissenschaftlichen Workshops im Rahmen der Tagung „Sprachen der Liebe: Von Platons ‚Gastmahl‘ bis zur Vorabendserie ‚Verbotene Liebe‘“, Evangelische Akademie Villigst, 05.-07. Juli 2013


Mitgliedschaften

  • Mitglied des Zentrums für Erzählforschung (ZEF) der Bergischen Universität Wuppertal
  • Mitglied der AG Erzählforschung der Bergischen Universität Wuppertal