Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Björn Blankenheim 1. Staatsexamen LA Sek. II

Gestaltungstechnik

E-Mail: blankenheim{at}uni-wuppertal.de

Kurzbiographie

Von 1999 bis 2002 Praktikant, freier Mitarbeiter und Aushilfskraft im Bereich Game Design, Interfacedesign, Produktmanagement und Qualitätssicherung. Von 2003 bis 2008 Dozent am Berufsbildungszentrum Solingen bzw. an der Bergischen VHS. Studium der Gestaltungstechnik, Betriebswirtschaftslehre, Soziologie und Politikwissenschaft in Wuppertal; Erstes Staatsexamen für das Lehramt Sek. II in Gestaltungstechnik sowie Wirtschaftslehre & Politik. Von 2008 bis 2011 zunächst Wissenschaftliche Hilfskraft, dann Wissenschaftlicher Mitarbeiter und Betreuer des Mediendesignstudios im Lehrgebiet „Mediendesign und seine Didaktik“. Von 2011 bis 2013 Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Lehrgebiet „Didaktik der Visuellen Kommunikation“. Doktorand bei Prof. Dr. Ulrich Heinen („Gestaltungstechnik und Kunstgeschichte“) und derzeit damit befasst die Dissertation fertigzustellen.

Seit 2009 diverse Lehrveranstaltungen zur Gestaltungs- und Medientheorie, darunter zur Geschichte der Gestaltungsgrundlagen und Kunstliteratur, zur Historie des Interface- und Interactiondesign sowie zur Designrhetorik und -vermittlung.

 

Titel und Abstract des Dissertationsprojekts

Arbeitsthema: Die historischen Grundlagen des Game Design, im Kontext der Selbsttheoretisierung und Vermittlung einer Designpraxis.

 

 

Vortragstätigkeit

Visuelle und virtuelle Modelle - Zum Problem rhetorischer Begrifflichkeiten im Game Design (Inputreferat), 1. Berner Arbeitstreffen zur visuellen Rhetorik, Hochschule d. Künste Bern (24.1.2014).

Designrhetorik für Spieleerfinder (Workshop), 8. Spieleautorentagung 2013, Weilburg/Hessen (16.3.2013).

Die Freuden des Spiels – Karl Groos’ Spieltheorie, 7. Spieleautorentagung 2012, Weilburg/Hessen (17.3.2012).

Spielemachen anno 1656 - Zur Entstehung von Georg Philipp Harsdörffers Astronomischem Kartenspiel und was man daraus lernen kann, 6. Spieleautorentagung 2011, Weilburg/Hessen (20.3.2011).

Zur Entwicklung und Ausbildung designnaher Medienberufe am Beispiel des Game Design in Deutschland, in der Sektion „Mediendesign und Medientechnik“, 16. Hochschultage Berufliche Bildung 2011, Osnabrück (23.3.2011).

 

Publikationen

Games. In: A. Scheuermann, F. Vidal (Hg.): Handbuch Medienrhetorik. Berlin, Boston. (in Vorbereitung)

Visuelle und virtuelle Modelle. Zum Problem (visuell-)rhetorischer Begrifflichkeiten im Game Design. In: Sprache für die Form* Forum für Design und Rhetorik, Hg. von Volker Friedrich, Ausgabe Nr. 4, Frühjahr 2014. (Online: www.designrhetorik.de) (in Kürze)

Designrhetorik für Spieleerfinder (Workshop), zusammen mit Christwart Conrad. In: Spiele entwickeln. Hg. Von M.-A. Casasola Merkle et. al. Dokumentation der 8. Deutschen Spieleautorentage. Weilburg/Hessen. Berlin. (im Druck)

Die ‚Spielidee‘. Die missbräuchliche Verwendung eines Begriffs und Alternativen (Workshop), zusammen mit Christian Beiersdorf. In: Spiele entwickeln. Hg. von M.-A. Casasola Merkle et. al. Dokumentation der 8. Deutschen Spieleautorentage. Weilburg/Hessen. Berlin. (im Druck)

Die Freuden des Spiels – Karl Groos’ Spieltheorie. In: Spiele entwickeln. Hg. von M.-A. Casasola Merkle et. al. Dokumentation der 7. Deutschen Spieleautorentage. Weilburg/Hessen. Berlin. (im Druck)

Design Patterns als Entwurfstechnik für Spiele (Workshop), zusammen mit Christwart Conrad. In: Spiele entwickeln. Hg. von M.-A. Casasola Merkle et. al. Dokumentation der 7. Deutschen Spieleautorentage. Weilburg/Hessen. Berlin. (im Druck)

Berufssensorik als Gegenstand gestalterischer Ausbildung - Vergangenheit und Zukunft. In: bwp@ Spezial 7 – Hochschultage Berufliche Bildung 2013, Fachtagung 13. Hg. von A. Buether und U. Heinen. (Online: www.bwpat.de/ausgabe/ht2013/fachtagung-13/blankenheim)

Spielemachen anno 1656 - Zur Entstehung von Georg Philipp Harsdörffers Astronomischem Kartenspiel und was man daraus lernen kann. In: Spiele entwickeln. Hg. von M.-A. Casasola Merkle et. al. Dokumentation der 6. Deutschen Spieleautorentage. Weilburg/Hessen, 18.-20.03.2011. Berlin 2011. S. 10-43. (Online: books.google.de/books)

Zur Entwicklung und Ausbildung designnaher Medienberufe am Beispiel des Game Design in Deutschland. In: bwp@ Spezial 5 - Hochschultage Berufliche Bildung 2011, Fachtagung 13. Hg. von S. Knutzen, U. Heinen, A. Eder. (Online: www.bwpat.de/content/ht2011/ft13/blankenheim/)

Mediendesign und Designtechnik - eine Berufliche Fachrichtung nach Landesrecht in bundesweiter Perspektive, zusammen mit Johannes Busmann und Ulrich Heinen. In: Handbuch berufliche Fachrichtungen. Hg. von Jörg-Peter Pahl u. Volkmar Herkner. Bielefeld 2010. S. 783-797.

Noch einmal mit Gefühl - Emotionen in Games. In: Making Games Magazin. Magazin für Spiele-Entwicklung und Business-Development. Heft 4, 2009. S. 54-58. (Online: www.makinggames.de/index.php/magazin/461_noch_einmal_mit_gefhl)

 

Sonstige wissenschaftliche Aktivitäten/Mitgliedschaften

In Bearbeitung