Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Posterausstellung „Wir sind MINT“ (13. Juni – 5. Juli 2012)

Plakat der Veranstaltung

Doktorandinnen der Mathematik und Naturwissenschaften präsentieren ihre Forschung

Foyer der Universitätsbibliothek (Ebene 07)

In der Mathematik und in den Naturwissenschaften sind Frauen insbesondere auf der Ebene der Professuren nach wie vor unterrepräsentiert. Eine Posterausstellung, in der 22 Doktorandinnen ihre Promotionsprojekte vorstellen, bringt Studentinnen mit Doktorandinnen des Fachbereichs „Mathematik und Naturwissenschaften“ als role models und Ansprechpartnerinnen in Kontakt. Sie will so für Studentinnen mathematischer und naturwissenschaftlicher Fächer Anreize schaffen, eine universitäre Karriere in Betracht zu ziehen.

Die Ausstellung richtet sich an eine breite Öffentlichkeit innerhalb und außerhalb der Hochschule und vermittelt einen Einblick in die lebendige Promotionskultur im Fachbereich „Mathematik und Naturwissenschaften“. Wer sich für Forschung und Wissenschaft interessiert, kann sich vom 13. Juni bis zum 5. Juli im Foyer der Universitätsbibliothek über aktuelle Forschungsvorhaben informieren und mit den Doktorandinnen in Kontakt treten. Besucherinnen und Besucher der Ausstellung entscheiden auch, welches Poster einen der zwei mit je 250 Euro dotierten Preise erhält. Sie haben vor Ort sowie auf einer virtuellen Ausstellungsplattform im Internet die Möglichkeit, bis zum 3. Juli 2012 (22 Uhr) ihr Votum abzugeben.
Die Ausstellung wird am 13. Juni um 17 Uhr durch Bibliotheksleiter Uwe Stadler, Prof. Dr. Michael Scheffel (Prorektor für Forschung, Drittmittel und Graduiertenförderung), Dekan bzw. Prodekanin oder Prodekan (Dekanat FB C) und Dr. Christel Hornstein (Gleichstellungsbeauftragte) eröffnet. Am Mittwoch, 27. Juni, präsentieren die Teilnehmerinnen im Rahmen der SommerUni zwischen 12 und 14 Uhr erneut ihre Projekte. Die Ausstellung endet am 5. Juli 2012 um 17 Uhr mit einer Finissage, bei der je ein Preis in der Kategorie „Bestes Poster“ bzw. „Bestes Posterdesign“ vergeben wird.

Die Teilnehmerinnen der Ausstellung hatten im Vorfeld der Ausstellung die Möglichkeit, ihre eigenen Präsentationskompetenzen zu vertiefen und weiterzuentwickeln. Bei der Erstellung des Posters und bei der Vorbereitung der Präsentation stand ihnen ein Expertenteam mit Rat und Tat zur Seite. Workshops mit Katja Indorf und Stephanie Saage, Leiterin der Marketing-Abteilung bzw. Grafikdesignerin der Bergischen Universität, haben den Doktorandinnen grafische und textuelle Umsetzungsmöglichkeiten aufgezeigt und ihnen so neue Perspektiven auf die Darstellung der eigenen Forschung eröffnet.

Die Posterausstellung „Doktorandinnen der Mathematik und Naturwissenschaften präsentieren ihre Forschung“ ist eine Kooperation des Zentrums für Graduiertenstudien (ZGS), der Gleichstellungsbeauftragten der Bergischen Universität Wuppertal und des Fachbereichs „Mathematik und Naturwissenschaften“.

Öffnungszeiten der Ausstellung (13. Juni bis 5. Juli 2012):
Montag bis Donnerstag 8:00-22:00
Freitag 8:00-20:00
Samstag 10:00-16:00

Veranstaltungen im Rahmen der Ausstellung:

  • Mittwoch, 13. Juni 2012, 17-19 Uhr: Eröffnung der Ausstellung mit Präsentationen der Teilnehmerinnen
  • Mittwoch, 27. Juni 2012, 12-14 Uhr: Posterpräsentationen der Teilnehmerinnen (im Rahmen der SommerUni)
  • Donnerstag, 05. Juli 2012, 17-19 Uhr: Finissage mit Präsentationen der Teilnehmerinnen