Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

AG Schulabsentismus (Eisenach), 28. bis 29. November 2014

Dank der Förderung des ZGS war es mir auch in diesem Jahr möglich, an der etablierten Tagung der AG Schulabsentismus in Eisenach teilzunehmen. Vom 28. bis 29. November 2014 trafen sich erfahrene Forscher und Nachwuchswissenschaftler unter der Leitung von Prof. Dr. Gisela Schulze und Prof. Dr. Heinrich Ricking, beide von der Universität Oldenburg. Alle Teilnehmer/innen sind aktiv im Themenfeld Schulabsentismus und Schuldropout tätig.


Die Tagung konnte ich in diesem Jahr bereits zum vierten Mal besuchen. Der Teilnehmerkreis ist zwar nicht im jedem Jahr derselbe, aber viele kannten mein Dissertationsprojekt bereits und konnten den diesjährig vorgestellten Beitrag auf vorherige Vorträge beziehen. So ergaben sich angeregte, weitergehende Diskussionen zum Thema auch im informellen Teil der Tagung. Insbesondere die Frage nach juristischen Interventionsmöglichkeiten bei Schulabsentismus und die geringe Nutzung dieses Instruments durch Schulen und Lehrer diskutierte ich mit einem pensionierten Richterehepaar eingehend.


Die Vorstellung der Ergebnisse bzw. Schlussfolgerungen meiner Dissertation vor einem Fachpublikum mit Forschungserfahrung im selben Themengebiet hatte für mich einen sehr hohen Stellenwert. Die Erfahrungen aus dem Vortrag werden für die Disputation von unschätzbarem Wert sein.
Ich danke dem ZGS für die finanzielle Unterstützung meiner Reise, die mir den Austausch mit Kolleg/innen und Professor/innen ermöglicht hat.