Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Languagetalks - Ludwig-Maximilians-Universität München, 07.-08. April 2014

von Tim-Florian Goslar

Die Reihe der Tagungen Languagetalks wird von Mitgliedern der Graduate School Language & Literature Munich der Fakultät für Sprach- und Literaturwissen-schaften an der LMU München organisiert und fand im Jahr 2014 bereits zum vierten Mal statt. Neben gut besetzten Keynotes fanden sich vornehmlich Graduierte ein und stellten Themen ihrer jeweiligen Promotionsvorhaben vor. Neben den Disziplinen der Sprach- und Literaturwissenschaften waren in diesem Jahr auch etliche Vertreter aus dem Fach der Philosophie anwesend, so dass in wechselseitigem und interdisziplinär geführtem Austausch interessante und angeregte Diskussionen geführt wurden.

Die verschiedenen Disziplinen wurden auf zwei Panels aufgeteilt – das erste Panel war Vorträgen aus dem Bereich der Sprachwissenschaft vorbehalten, im zweiten Panel wurden Vorträge aus dem Bereich der Literaturwissenschaft und Philosophie versammelt. Das Spektrum der Vorträge reichte von theoretischen Überlegungen zum Verhältnis von Metapher und Macht/Politik über literatur-wissenschaftliche Analysen zum Gebrauch spezifisch politischer Metaphern bis hin zu empirisch gestützten Untersuchungen aktueller Wahlwerbung oder der Wahlkampfreden unserer Bundeskanzlerin.

Hervorzuheben ist die gute Organisation von Seiten der Doktorandinnen und Doktoranden der Graduate School sowie die über Sponsoren mitfinanzierte Lesung des kroatischen Dichters Marko Pogačar, die die Tagungsteilnehmer über das bloße Tagungsgeschehen hinaus zusammengeführt und damit ein angenehmes Miteinander in München beschert hat.