Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Jahreskongress der Gesellschaft für Angewandte Linguistik (GAL)

Im September 2012 (18.09.-21.09.2012) konnte ich mit einem eigenen Vortrag am Jahreskongress der Gesellschaft für Angewandte Linguistik (GAL) aktiv teilnehmen, der in diesem Jahr unter dem Motto „Wörter – Wissen – Wörterbücher“ stand und damit den Fokus auf das Lernen, Erforschen und Erfassen des Wortschatzes in unterschiedlichen sprachlichen Kontexten legte.
Der Kongress wurde von der Universität Erlangen-Nürnberg am Standort Erlangen ausgerichtet und bestand aus 13 Symposien, 4 Plenarvorträgen sowie einer Nachwuchstagung.

Ich habe neben vereinzelten Plenar- und Einzelvorträgen schwerpunktmäßig das Symposium „DaZ-Wortschatz. Erwerb und Förderung im Unterricht“ besucht, das von Prof. Dr. Ahrenholz und Prof. Dr. Wilhelm Grießhaber geleitet wurde und damit ein einschlägiges Publikum zum Forschungsbereich „Deutsch als Zweitsprache“ versammeln konnte. In diesem Symposium hatte ich die Gelegenheit, Teilergebnisse meines Dissertationsprojektes vorzustellen. Ich habe für meinen Beitrag „Bildungs- und fachsprachliche Wortschatzelemente im frühen naturwissenschaftlichen Lernen – ein Vergleich zwischen monolingualen und bilingualen Kindern“ gezielt meine Beobachtungen zum verwendeten Wortschatz der Probanden ausgewertet, die ich zuvor in ihrer mündlichen Spontansprache in videographiertem Unterricht aufgezeichnet habe.

Mein Beitrag wurde mit großem Interesse angenommen und um produktive Anregungen für meinen weiteren Forschungsprozess bereichert. Die anschließende Diskussion hat mir zwei neue Aspekte aufgezeigt, die ich noch in die Auswertung integrieren kann, sodass sich die Teilnahme am Symposium sehr lohnenswert war. Ich danke daher dem ZGS für die finanzielle Unterstützung dieses Vorhabens!