Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Bericht zur Tagung “Eighth International Conference on Third Language Acquisition and Multilingualism”, 13. - 15. September 2012 in Castelló (Spanien)

von Laia Arnaus Gil

Die internationale Tagung Eighth International Conference on Third Language Acquisition and Multilingualism hat zum 8. Mal seit ihrer Entstehung wichtigen Beiträgen zum Drittspracherwerb und Mehrsprachigkeit in Castelló (Valencia, Spanien) ein Forum geboten. Der Erfolg dieser Konferenz basiert auf vielfältigen Vorträgen vor einem internationalen Fachpublikum, die von renommierten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern gehalten werden, die sich mit dem frühkindlichen Spracherwerb und dem Fremdspracherwerb beschäftigt haben. Dieses Jahr wurden Sprachwissenschaftler eingeladen, die seit mehreren Jahren im Bereich des Spracherwerbs (Muttersprache, L1 oder Fremdsprache, L2)  forschen wie z. B. Jasone Cenoz (Universidad del País Vasco, Spanien), Vivian Cook (University of Newcastle, Groβbritannien), Julia Barnes (Universidad del País Vasco, Spanien) und Juana M. Liceras (University of Ottawa, Canada). Der besondere Fokus der diesjährigen Tagung war der Erwerb einer dritten Sprache, sei es eine dritte Muttersprache (3L1) oder eine zweite Fremdsprache (L3). Dieses Gebiet, in dem generell noch ein großer Forschungsbedarf besteht, hat sich in den letzten Jahren als ein sehr wichtiger Schwerpunkt im Rahmen der Erforschung des Spracherwerbs entwickelt.

Die Wichtigkeit und die gesellschaftliche Relevanz dieses Forschungsbereiches hat es den Organisatoren dieser Tagung ermöglicht, eine große Anzahl von Sprachwissenschaftlerinnen und Sprachwissenschaftlern einzuladen, die sich mit verschiedenen Bereichen der 3L1 oder L3 beschäftigen. Aus diesem Grund wurden an den drei Konferenztagen vier gleichzeitige Arbeitsgruppen konzipiert, die jeweils zu einigen der folgenden Themen zugeordnet waren:

  • Cross-linguistic influence
  • Multilingual children
  • Language attrition
  • Multilingual processing & Multilingual children
  • Multilingual university education
  • Multilingual society & Acquisition of phonetics
  • Acquisition of grammar

In der Arbeitsgruppe, die dem letzten Thema zugeordnet war, hatte ich die Möglichkeit einen Teil der Ergebnisse meiner Doktorarbeit zum bilingualen und trilingualen Erwerb von spanischen (und katalanischen) Kopulaverben in Form eines wissenschaftlichen Vortrages zu präsentieren. Der Vortrag und die anschließende Diskussion dauerten 30 Minuten. Ich bedanke mich für die Unterstützung durch das ZGS.