Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Programm (als PDF-Datei hier):

Donnerstag, 14. Juni, O.08.37, Campus Grifflenberg

Begrüßung und Eröffnungsvortrag

18.15 Dr. Jan Alber (Freiburg i.Br.): Was sind unnatürliche Erzählungen? Zur Analyse und Interpretation von physikalischen, logischen und menschlichen Unmöglichkeiten

20.00 Abendessen

 

Freitag, 15. Juni, Gästehaus Campus Freudenberg

Einführung

09.00 Christoph Bartsch (Wuppertal)/Christiane Scheeren (Bayreuth/Wuppertal):

Welten erzählen. Evokation – Konstruktion – Immersion: Versuch einer Begriffsbestimmung

Sektion I. Erzählte Welten: Grundlegende Aspekte

Moderation: Antonius Weixler

09.30 Dr. Erzsébet Szabó (Szeged): Weisen der Welterzeugung. Produktions- und rezeptionsästhetische Konzepte der Mögliche-Welten-Theorie

10.15 Katharina Lukoschek (Göttingen): Kognitive und narrative (Re-)Evokation fiktiver Welten. Typologische Überlegungen

11.00 Kaffeepause

11.30 Carmen Lacan (Wuppertal): Transworld characters. Interferenzen zwischen Welten und ihre Einflüsse auf die Figurengestaltung

12.15 Maximilian Alders (Freiburg i.Br.): »But why always Dorothea?«. Allwissendes als unnatürliches Erzählen

13.00 Mittagspause

Sektion II. Phantastische und andere (un-)mögliche Welten

Moderation: Maria Hinzmann

14.30 Lukas Werner (Wuppertal): Die Geburt der Welt aus dem Geist des Oxymorons. Verfahren der Weltevokation und -negation in der mundus-inversus-Literatur

15.15 Maria Leopold (Wuppertal): Die unmögliche(n) storyworld(s) in Mark Z. Danielewskis House of Leaves

16.00 Kaffeepause

16.30 Manja Kürschner (Kiel): »Wahr ist, was wahr ist: Dass das, was war, nicht mehr da ist?« – Unzuverlässiges Erzählen in Adam Thorpes Hodd

17.15 Anna-Felicitas Gessner (Bonn): Verspielte Fantastik – das Spiel als strukturelles Element in Guy Ritchies Revolver

ab 18.00 Konferenz-Grillen

 

Samstag, 16. Juni, Gästehaus Campus Freudenberg

Sektion III. (Un-)mögliche Welten als (un-)mögliche Erfahrungen

Moderation: Christoph Bartsch/Christiane Scheeren

09.30 Dr. Irene Breuer (Wuppertal): Ernesto Sábatos Bericht über die Blinden. Ein Weltentwurf als Widerstreit lebensweltlicher und abgründiger Erfahrungen

10.15 Kai Spanke (Berlin): Blick ins unendliche Ganze. Scheiternde und gelingende Repräsentation von Welt in Jorge Luis Borges’ Das Aleph

11.00 Kaffeepause

Sektion IV. Erzählte Welten der Vormoderne

Moderation: Lukas Preuß

11.15 Jan Rüggemeier (Tübingen): Die erzählte Welt des Markusevangeliums und die (Un)verortbarkeit Jesu

12.00 Mittagspause

12.30 Florian Schmid (Hamburg): Im Auge des Betrachters. Überlegungen zur Wahrnehmung von Fiktionalität in der Rezeption der Aventiurehaften Dietrichepik vom Spätmittelalter bis zur frühen Neuzeit

13.15 Romy Steiger (Chemnitz): Brüchige Welten: Erklärungsmuster und Finalitäts-bewältigung in Mahrtenehengeschichten

14.00 Abschlussdiskussion

ab 14.30 Abreise


 

Ort des Eröffnungsvortrags (14.06.):
Bergische Universität Wuppertal
Campus Grifflenberg
Gaußstraße 20
42119 Wuppertal
O.08.37

Ort (15./16.06.):
Bergische Universität Wuppertal
Campus Freudenberg, Gästehaus
Rainer-Gruenter-Str. 3
42119 Wuppertal

Hinweise zur Anreise finden sie hier.

Kontakt:
Christoph Bartschchristoph.bartsch{at}uni-wuppertal.de
Christiane Scheerenchristiane.scheeren{at}uni-bayreuth.de