Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Tagungsprogramm

„Perspektiven der Exilforschung – Exilformen, Beweggründe und politisch-kulturelle Aspekte von Verbannung und Auswanderung“

Bergische Universität Wuppertal, 22.-24.9.2011

 

Das Programm als Download

 

Donnerstag, 22.09.2011


Gästehaus am Campus Freudenberg, Bergische Universität Wuppertal

16:30 Begrüßung

Sektion I: Biografische Perspektiven

17:00 Brigitte Rath (Wien): Biographie und Exil

17:45 Andreas Marquet (Mannheim): Politischer Exilant und Flüchtlingshelfer: Das Beispiel Friedrich Wilhelm Wagner

19:00 Abendvortrag:
apl. Prof. Dr. Peter Trawny (Wuppertal): Kosmopolitismus und Xenophobie

 

Freitag, 23.09.2011

Gästehaus am Campus Freudenberg, Bergische Universität Wuppertal

 

 

Sektion II: Identität und Differenz

10:00 Almut Stoletzki (Hannover): Europa in Amerika. Zur transatlantischen
Begriffsdynamik im intellektuellen Exil

10:45 Cem Kömürcü (Heidelberg): Das Innen und Außen – Philosophische
Überlegungen zum Wesen der Verbannung

11:30 Uhr Kaffeepause

12:00 Karin Gille-Linne (Hann. Münden): Exil, Remigration und deutsch-jüdische Identität, Herta Gotthelf (1902-1963)

12:45 Mittag

Sektion III: Denkorte − Lebensräume

14:15 Julia Maria Mönig (Wuppertal): Vergangenheitsverdrängung, Gegenwartsanalyse und Zukunftssuche. Hannah Arendts Auseinandersetzung mit dem Exil.

15:00 Anna Orlikowski (Wuppertal): Fremde Heimat als Erfahrungsraum und Entgrenzung

15:45 Kaffeepause

Sektion IV: Zielland Palästina

16:00 Sebastian Schirrmeister (Hamburg): Von der Bühnenkante an den Rand Europas und zurück. Friedrich Lobe und das hebräische Theater 1933-1950

17:00 Podiumsdiskussion mit Irene Breuer, Dr. Iris Koall, Prof. Dr. Andreas Meier, Julia Maria Mönig: Welche Bedeutungsdimensionen besitzen die Begriffe Migration, Exil, Vertreibung in interdisziplinärer Perspektive?

19:00 Uhr Abendessen in der "Karawane"

 

Samstag, 24.09.2011

Gästehaus am Campus Freudenberg, Bergische Universität Wuppertal

 

 

Sektion V: Exil und Reflexion

10:00 Katharina Bauer (Gießen): Zoo, Friedhof, Unterwelt. Europa- und Exiltopoi in ausgewählten Texten Victor Šklovskijs und Aleksej Tolstojs

10:45 Kristina-Monika Hinneburg (Jena): Both desirable and unfortunate – Exilerfahrung und ihre Literarisierung am Beispiel Ferdinand Bruckners Nathan the Wise (1942)

11:30 Kaffeepause

11:45 Astrid Jakob (Wuppertal): Norbert Elias – Exilierung und Soziologie der ersten Generation

12:30 Abschlussdiskussion und Treffen der Arbeitsgruppe Exilforschung

 

Kontakt & Anmeldung: exiltagung2011{at}uni-wuppertal.de