Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

 

Programm & Abstracts

 

Erzählte Authentizität – Authentizität des Erzählens

Interdisziplinäre Graduiertentagung:
1. Wuppertaler Graduiertenforum Narratologie:
Erzählte Authentizität – Authentizität des Erzählens

15. bis 17. Juli 2010, Bergische Universität Wuppertal

Donnerstag, 15. Juli

Hörsaal 8 (G.10.03), Campus Grifflenberg, Bergische Universität Wuppertal

 

bis 18.00 Uhr
Anreise und Registrierung

18.00 Uhr
Chicken Ranch
(UK 1983, dir. Nick Broomfield)
Filmvorführung

20.00 Uhr
Dr. Janine Hauthal (Geschäftsführerin Zentrum für Graduiertenstudien)
Prof. Dr. Matías Martínez (Direktor Zentrum für Erzählforschung)
Begrüßung

Abendvortrag: Prof. Dr. Christian Huck (Kiel):
Inszenierungen von Wahrhaftigkeit und Authentizität im Dokumentarfilm

Freitag, 16. Juli

Gästehaus, Campus Freudenberg, Bergische Universität Wuppertal

 

9.00 Uhr
Antonius Weixler
Begrüßung

Panel 1: Authentizität im audiovisuellen Erzählen
Moderation Stephan Brössel

9.30 Uhr
Sascha Simons
(Gießen)
„Ich bin Neda.“ Die Morphologie medialer Authentizität von Online-Videos

10.15 Uhr
Matthias Bandtel (Wuppertal/Marburg)
Inszenierte Authentizität – Authentizität der Inszenierung. Zur Konstruktion von Glaubwürdigkeit politischer Akteure in Personality-Talkshows

11.00 Uhr Kaffeepause

11.30 Uhr Zuzanna Jakubowski (Berlin)
Ein Tiffany Schlüsselanhänger ist auch ein Plot Point. Erzählen in Gegenständen in Leanne Shapton’s Important Artifacts

12.15 Uhr
Lukas Werner (Wuppertal)
„Authentizität“. Ein Paradigma des biographischen Films im Spannungsfeld von Signal, Effekt und Narration

13.00 – 14.30 Uhr Mittagspause

Panel 2: Authentizität und Faktualität
Moderation Antonius Weixler

14.30 Uhr
Philipp Hubmann (Münster)
Pure Faktizität. Reduktionsverfahren bei Amok-Darstellungen am Beispiel von Joachim Gärtners Dokumentarroman Ich bin voller Hass – und das liebe ich

15.15 Uhr
Steffi de Jong
(Trondheim)
Authentische Schauobjekte? Zeitzeugeninterviews in zeithistorischen Museen

16.00 Uhr Kaffeepause

16.30 Uhr
Wolfgang Funk (Hannover)
Ästhetik der Glaubwürdigkeit – Metafiktion als Authentizität

17.15 Uhr
Markus Baum
(Aachen)
Pragmatische Authentizität. Narrativität in der Politischen Theorie Michael Walzers

ab 19.00 Uhr Konferenz-Grillen im Garten des Gästehauses
  

Samstag, 17. Juli   

Gästehaus, Campus Freudenberg, Bergische Universität Wuppertal

 

Panel 3: Authentizität im literarischen Erzählen
Moderation Stefanie Roggenbuck

9.00 Uhr
Julia Ilgner
(Freiburg)
Ut veduta poesis. Topografisches Erzählen als Authentizitätsstrategie im Historischen Roman des 19. Jahrhunderts

9.45 Uhr
Andree Michaelis
(Berlin)
Authentisches Erzählen nach der Shoah: Imre Kertész und Jean Améry

10.30 Uhr Kaffeepause

11.00 Uhr
Michael Hutchins
(Cincinnati)
Welche Authentizität? W. G. Sebald und die betrügerische Wahrheit des Erzählens

11.45 Uhr
Jan Lehmann (Wuppertal)
„Unzuverlässige Authentizität.“ Zum Prolog des Wigalois Wirnts von Grafenberg

12.30 – 13.00 Uhr
Zusammenfassung und Abschlussdiskussion