Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

„Erzählte Authentizität – Authentizität des Erzählens“

1. Wuppertaler Graduiertenforum Narratologie

15. bis 17. Juli 2010

Interdisziplinäre DoktorandInnen-Tagung des ZGS in Zusammenarbeit mit dem Zentrum für Erzählforschung (ZEF) der Bergischen Universität Wuppertal.

Vom 15. bis 17. Juli 2010 hat mit Unterstützung des ZGS die interdisziplinäre Graduiertentagung „Erzählte Authentizität – Authentizität des Erzählens“ an der Bergischen Universität Wuppertal stattgefunden. Authentizität, die bisher vorwiegend als ästhetisches oder moralisches Urteilskriterium betrachtet wurde, entpuppt sich als Thema der Erzählforschung: Ob in Nachrichten oder Reportagen, historischen Spielfilmen oder Biographien, Zeugenaussagen vor Gericht oder im Anamnesegespräch beim Arzt, das wahrgenommene Ausmaß des Authentischen hängt mit der Art des Erzählens zusammen. Da sich Authentizität als ein äußerst vielfältiger Aspekt erweist, waren DoktorandInnen der unterschiedlichsten wissenschaftlichen Disziplinen aus dem Bereich der Geistes- und Sozialwissenschaften eingeladen, sich mit einem Beitrag an der Tagung zu beteiligen.

Die Tagung versteht sich als Auftaktveranstaltung des jährlichen „Wuppertaler Graduiertenforums Narratologie“ am Zentrum für Erzählforschung der Bergischen Universität Wuppertal.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Call for Papers. Abgabetermin für Abstracts war der 31. März 2010.
Kontakt: weixler{at}uni-wuppertal.de (Ansprechpartner: Antonius Weixler)