Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

AG Quantitative Methoden

Zielsetzung:

Die AG richtet sich an Promovierende mit eigenem quantitativen Forschungsvorhaben, die sowohl Austausch über ihre Arbeiten suchen als auch ihre Methodenkenntnisse vertiefen wollen. Unser Ziel ist es, fortgeschrittene statistische Analysemethoden (z.B. multivariate Verfahren, Signifikanztests) zu verstehen und fundiert anwenden zu können. Dazu gehört auch, die Stärken und Schwächen der Verfahren einschätzen zu können. Dabei wollen wir problemorientiert vorgehen und zum einen allgemeine Informationen zu ausgewählten Methoden zusammenstellen, zum anderen uns gegenseitig Rückmeldungen zu den laufenden Forschungsarbeiten geben.

TeilnehmerInnen:

Ulla Hendrix, Jeanette Hofferberth, Britta Hövelbrinks, Juliane Mroz, Stefanie Morgenroth, Melanie Roski, Christine Schrettenbrunner, Marieta Welke

Ehemalige Mitglieder:

Michaela Hopf, Ines Nölle

Teilnahmevoraussetzungen:

  • Grundkenntnisse in Methoden und Statistik
  • eigene laufende oder geplante Forschungsarbeit mit (auch) quantitativer Methodik
  • Bereitschaft zu eigenen Beiträgen: Vorstellen einer Methode, Lesen und Kommentieren von Materialien anderer TeilnehmerInnen
  • Interdisziplinarität: Bereitschaft, über den Tellerrand der eigenen Fachdisziplin zu schauen (Psychologie, Pädagogik, SoWi, Linguistik …)
  • Maximal 8-9 TeilnehmerInnen

Inhalte der Treffen:

  • Erweiterung der methodischen und statistischen Kenntnisse (abwechselnd vorbereitet)
  • Diskussion laufender Forschungsarbeiten bei Bedarf
  • Einladung externer ReferentInnen zu konkreten Fragestellungen/Methoden und zur Begleitung bei aktuellen Problemen

Arbeitszyklus

  • 1x im Monat: jeden 2. Donnerstag, 13-15 Uhr c.t. in S.14.25 (Lehrwerkstatt)

Ansprechpartnerin/Kontakt: Britta Hövelbrinks (b.hoevelbrinks{at}uni-wuppertal.de)