Sprachliche Voraussetzungen

Wenn Sie an der Bergischen Universität Wuppertal in deutscher Sprache promovieren möchten, müssen Sie mindestens das Sprachniveau der "Deutschen Sprachprüfung für den Hochschulzugang fremdsprachiger Studienbewerberinnen und Studienbewerber" (DSH-2) oder den „Test Deutsch als Fremdsprache“ (TestDaF) nachweisen können. Viele Promotionsordnungen sehen aber mittlerweile auch die Möglichkeit vor, die Dissertation in englischer Sprache abzufassen und die Disputation auf Englisch zu absolvieren. Einzelheiten regelt die jeweilige Promotionsordnung. In erster Linie muss aber Ihr Betreuer/Ihre Betreuerin damit einverstanden sein, dass Sie Ihre Dissertation auf Englisch vorlegen.

Sofern sie keine schriftliche Bestätigung vom jeweiligen Promotionsausschuss  darüber vorlegen können, dass die Dissertation sowie die mündliche Abschlussprüfung in einer Fremdsprache durchgeführt werden können, müssen ausländische Graduierte, die keine Muttersprachler im Deutschen sind und die ihre Studienqualifikation nicht an einer deutschsprachigen Einrichtung erworben haben, in den ersten vier Semestern des Promotionsstudiums den Nachweis ausreichender Sprachkenntnisse durch Ablegen der DSH-2 Prüfung erbringen oder eine äquivalente Sprachprüfung absolvieren.

Der TestDaf kann in Deutschland und an autorisierten Testzentren im Ausland abgelegt werden. Nähere Informationen zu Testzentren (auch weltweit) und Prüfungsterminen finden Sie auf den Seiten des TestDaF-Instituts.

Voraussetzung für die Teilnahme an der DSH der Bergischen Universität Wuppertal ist neben einer Zulassung zum Promotionsstudium der Nachweis von Deutschkenntnissen (Niveau der Zentralen-Mittelstufen-Prüfung des Goethe-Institutes bzw. Stufe C 1 des Europäischen Referenzrahmens oder 1000 Stunden).

Die DSH wird in Wuppertal zweimal im Jahr (immer im März und im September) abgehalten. Informationen zu den genauen Terminen erhalten Sie im Akademischen Auslandsamt (AAA) oder auf den Seiten des Sprachlehrinstituts (SLI). Für die Teilnahme wird ein Finanzierungsbeitrag in Höhe von zurzeit 100,- € erhoben.

Promotionsbegleitende Deutschkurse an der BUW

Für eine begrenzte Anzahl ausländischer DoktorandInnen der Bergischen Universität besteht die Möglichkeit die gebührenpflichtigen Deutschkurse zu besuchen (der Kostenbeitrag liegt derzeit bei 500€ pro Semester). Da es sich hierbei um Vollzeitkurse handelt, sollte dies jedoch vorab mit dem Betreuer/der Betreuerin abgesprochen werden.

Angeboten werden Deutschkurse in den Niveaustufen A1, A2 (Grundstufe), B1, B2 (Mittelstufe) und C1, C2 (Oberstufe). Die Zuordnung zu einem Kurs erfolgt nach einem Einstufungstest. Die Kurse finden ganzjährig mit 40 Unterrichtswochen und mindestens. 20 Wochenstunden statt.

Familienangehörige können maximal zwei Semester am Deutschkurs teilnehmen und müssen zusätzlich zu den Kursgebühren für die Teilnahme als GasthörerIn eingeschrieben sein (der Gasthörerbeitrag liegt derzeit bei 100€ pro Semester).

Informationen zu öffentlichen und privaten Sprachkursangeboten im Raum Wuppertal sowie zu Sommersprachkursangeboten deutscher Hochschulen erhalten Sie auf Anfrage beim AAA.

Vom Nachweis der DSH befreit sind InhaberInnen des Sprachdiploms der Kultusministerkonferenz Stufe II, der „Zentralen Oberstufenprüfung“, des Großen oder Kleinen Sprachdiploms der Goethe-Institute sowie des TestDaF, wenn dieser in allen Prüfungsteilen mit mindestens der Niveaustufe 4 erfolgreich bestanden wurde.

Für alle ausländische Promovierende, die von der DSH-Prüfung befreit sind, bietet die Bergische Universität Wuppertal zusätzlich kostenlose Deutschkursen speziell für ausländische Doktoranden an (die Teilnahme ist freiwillig).

Suche

Oktober 2014
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  01
02
03 04 05
06 07 08 09
10
11
12
13 14 15 16
17
18 19
20 21 22 23
24
25
27 28 29
30
31